Heilungszeit Bauchnabelpiercing beschleunigen

Freitag, den 15. Dezember 2017 um 03.29 Uhr

 

Heilung vom Bauchnabelpiercing

Das Bauchnabelpiercing ist im Bezug auf die Heilung ein ganz spezielles Piercing. Da der Bauchnabel durch Laufen, Sitzen und Gehen stetig in Bewegung ist, wird auch das Bauchnabelpiercing stetig bewegt. Dies kann die Heilung vom Bauchnabelpiercing beeinträchtigen. Dies gilt auch für eng sitzende Kleidung, die an der Wunde scheuert und deren Heilungsprozess verzögert.

Die Heilung vom Bauchnabelpiercing
Trotz der oben genannten Probleme kann die Heilung vom Bauchnabelpiercing in vier bis sechs Wochen abgeschlossen sein. Bei einigen Menschen geht die Bauchnabelpiercing Heilung sogar schneller voran, bei anderen wiederum vergehen mehrere Monate, bis das Piercing tatsächlich verheilt ist. Daher kann man keinen festen Zeitraum für die Bauchnabelpiercing Heilung nennen, sondern lediglich einen ungefähren Zeitraum angeben. Allerdings ist es möglich, die Heilung zu beschleunigen, indem man einige Tricks und Tipps der Piercer befolgt. Wichtig ist in diesem Zusammenhang vor allem die Pflege vom Piercing, denn dieses kann die Bauchnabelpiercing Heilung positiv beeinflussen.

Das Bauchnabelpiercing pflegen
Um die Heilung vom Bauchnabelpiercing zu beschleunigen ist es wichtig, einige Pflegehinweise zu berücksichtigen. Für die Bauchnabelpiercing Heilung benötigt das Piercing, das an sich eine Wunde darstellt, viel Ruhe und eine möglichst sterile Umgebung. Diese kann geschaffen werden, indem Desinfektionsspray verwendet wird, welches täglich auf die Wunde aufgebracht werden kann. Allerdings sollte das Desinfektionsspray erst nach 12-24 Stunden genutzt werden. Der Piercer, der das Piercing ja unter hygienische Vorschriften sticht, wird ein Pflaster daraufsetzen, welches erst am folgenden Tag abgenommen werden sollte.

Zusätzlich zum Reinigen mit Desinfektionsspray ist für die Heilung vom Bauchnabelpiercing auch sinnvoll, das Piercing regelmäßig mit klarem Wasser zu reinigen und so von Bakterien, Schmutz und Keimen zu säubern. Diese sind nämlich verantwortlich, dass sich die Bauchnabelpiercing Heilung verzögert oder sich sogar Entzündungen bilden, durch die große Schmerzen verursacht werden können. Wer sich jedoch die Zeit nimmt, die Wunde umfassend zu säubern und zu desinfizieren, wird die Heilungszeit verkürzen und während der Bauchnabelpiercing Heilung kaum Schmerzen spüren.

Mögliche Komplikationen
Wie bei allen anderen Wundheilungen können natürlich auch bei der Bauchnabelpiercing Heilung Probleme auftreten. Hierzu gehört in erster Linie die mögliche Entzündung, die der Bauchnabelpiercing Heilung auftreten kann. Entzündungen und Schwellungen sind möglich, wenn Schmutz, Keime oder Bakterien in die Wunde gelangen. Wichtig ist hier zu wissen, dass auch an den eigenen Händen vielfach Schmutz haftet. Es ist daher wichtig, vor dem Desinfizieren der Wunde auch die eigenen Hände zu desinfizieren und so Gefahren zu verhindern.

Wenn sich die Wunde trotz Pflege entzündet und die Bauchnabelpiercing Heilung verzögert wird ist es wichtig, eine entsprechende Behandlung zu beginnen. Neben entzündungshemmenden Cremes können hier auch Kompressen helfen, die mit Kamillentee oder Kamillosan getränkt sind. Diese haben eine reinigende Wirkung und können so die Heilung vom Bauchnabelpiercing wieder beschleunigen.

Wenn auch diese Maßnahmen keine Wirkung mehr zeigen und die Entzündung nicht nachlässt, sollte ein Arzt konsultiert werden. Schließlich verhindert die Entzündung nicht nur die Bauchnabelpiercing Heilung, sondern kann sich auch negativ auf den Organismus auswirken, wenn etwa Eiter in die Blutbahn gerät. Ein Arzt jedoch kann eine solche Entzündung für den Patienten sicher behandeln und schließlich dafür sorgen, dass die Heilung vom Bauchnabelpiercing voranschreitet.


Bauchnabelpiercing Heilung

 

Wichtiger Hinweise: Diese Website über das Thema Bauchnabelpiercing soll ausschließlich einer Grundinformation dienen. Die Inhalte erheben nicht den Anspruch vollständig oder in allen Einzelpunkten richtig zu sein. In jedem Fall gehen sie bitte zu einem professionellen Piercinggeschäft und lassen sich bitte umfassend beraten. Führen sie auf gar keinen Fall eigene Piercing-Versuche durch. Bevor sie sich durch einen Profi piercen lassen, konsultieren sie bitte den Arzt ihres Vertrauens. Auch nach dem Piercen ist es ratsam bei kleinsten Auffälligkeiten sofort den Arzt aufzusuchen.