Bauchnabelpiercing selber stechen lassen Risiken gefährlich

Dienstag, den 22. August 2017 um 22.22 Uhr

 

Bauchnabelpiercing stechen

Viele Menschen denken daran, sich ihr Bauchnabelpiercing selber zu stechen, um Kosten zu sparen. Allerdings sind mit dem Bauchnabelpiercing selber stechen enorme Risiken verbunden, weshalb man dies einem Profi überlassen sollte. Piercer, die sich auf das Piercing verschiedener Körperteile spezialisiert haben, können das Piercing mit viel Sorgfalt und unter der gebotenen Hygiene stechen, so dass die Risiken und Gefahren weitgehend verhindert werden können.

Das Bauchnabelpiercing stechen
Das Bauchnabelpiercing gilt als sexy Körperschmuck, welches vor allem von Frauen gern getragen wird. Für erfahrene Piercer ist das Bauchnabelpiercing stechen in der Regel eine Routineaufgabe, die in wenigen Minuten erledigt ist. Trotz dieser Schnelligkeit sollte man aber natürlich darauf achten, dass der Piercer sein Handwerk versteht und auch die nötigen Hygienevorschriften beachtet. Wichtig ist hierbei zum Beispiel, dass er sowohl die Einstichstelle wie auch seine Hände desinfiziert, so dass keine Bakterien oder Keime in die Wunde eintreten können. Auch das verwendete Besteck sollte sorgfältig für das Bauchnabelpiercing stechen desinfiziert worden sein, denn auch hierdurch ist es möglich, dass Keime in die Wunde gelangen und hier für Infektionen sorgen.

Im Anschluss an das Stechen muss sofort ein Piercing eingesetzt werden. Hierfür wird am Anfang nach dem Bauchnabelpiercing stechen häufig ein Stecker verwendet, der aus Chirurgenstahl gefertigt ist. So kann verhindert werden, dass der Körper das Material abstößt und es zu unansehnlichen und schmerzhaften Schwellungen kommt. Später dann kann das beim Bauchnabelpiercing stechen eingesetzte Piercing dann durch ein alternatives Schmuckstück nach Wahl ausgetauscht werden.

Nicht das Bauchnabelpiercing selber stechen
Da beim Bauchnabelpiercing stechen viele Risiken bestehen können, sollte man ein Bauchnabelpiercing nie selber stechen. Man sollte in jedem Fall ein Piercing-Studio aufsuchen, in dem der Piercer bereits auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken und das Piercing fachgerecht stechen kann. Durch diese fachgerechte Handhabung ist es möglich, dass Infektionen weitgehend verhindert werden können. Natürlich ist es nie ausgeschlossen, dass beim Bauchnabelpiercing stechen Infektionen auftreten, bei der Verwendung steriler Werkzeuge und einer sterilen Umgebung sind diese Risiken allerdings stark reduziert.

Beim Bauchnabelpiercing selber stechen jedoch bestehen diese Risiken fort und können kaum begrenzt werden. Zwar ist es möglich, über das Internet in Shops die hierfür notwendigen Werkzeuge zu bestellen, eine Hygiene wie im Piercing-Studio kann zu Hause jedoch nicht geschaffen werden. Somit drohen starke Entzündungen, die mitunter sogar ärztlich behandelt werden müssen. Und ist es gar notwendig, das Piercing operativ zu entfernen, bleiben hässliche Narben. Daher sollte man das Bauchnabelpiercing von einem Profi stechen lassen.

Die Voraussetzungen für das Bauchnabelpiercing Stechen
Das Stechen vom Bauchnabelpiercing ist in Deutschland erst ab dem 18. Lebensjahr möglich. Jüngere Kunden brauchen daher die Einverständniserklärung der Eltern. Grundsätzlich werden Piercer ihre Kunden aber nicht vor dem 14. Lebensjahr piercen, da der Körper vorher noch stark in der Wachstumsphase ist und beim Bauchnabelpiercing stechen somit die Risiken deutlich größer sind als der Nutzen.

Eine weitere Voraussetzung für das Bauchnabelpiercing stechen sind die notwendigen anatomischen Voraussetzungen. In einigen Fällen ist es aufgrund der Formung des Bauchnabels nicht möglich, ein Bauchnabelpiercing zu stechen. Dies wird der Piercer aber in jedem Fall individuell entscheiden. Wichtig ist, dass das Piercing im ruhenden Zustand des Kunden gut gestochen werden kann und dass dabei möglichst wenige Gefäße verletzt werden. Können Verletzungen nicht ausgeschlossen werden, wird der Piercer das Bauchnabelpiercing stechen unter Umständen ablehnen.


Bauchnabelpiercing stechen
Bauchnabelpiercing stechen lassen

 

Wichtiger Hinweise: Diese Website über das Thema Bauchnabelpiercing soll ausschließlich einer Grundinformation dienen. Die Inhalte erheben nicht den Anspruch vollständig oder in allen Einzelpunkten richtig zu sein. In jedem Fall gehen sie bitte zu einem professionellen Piercinggeschäft und lassen sich bitte umfassend beraten. Führen sie auf gar keinen Fall eigene Piercing-Versuche durch. Bevor sie sich durch einen Profi piercen lassen, konsultieren sie bitte den Arzt ihres Vertrauens. Auch nach dem Piercen ist es ratsam bei kleinsten Auffälligkeiten sofort den Arzt aufzusuchen.